Programm zur Behandlung vorzeitiger Eierstockalterung

Ovulationsprobleme aufgrund von Eierstockalterung

Eine normale erwachsene Frau hat etwa alle 25 bis 32 Tage einen Eisprung. Tatsächlich ist der Eisprung ein Reifungsprozess für Eizellen, die schon seit der Geburt in den Eierstöcken „ruhen“. An jedem Tag des Lebens einer Frau bis zu den Wechseljahren werden einige Eizellen von ihrem „Ruhezustand“ in einen „Aktivzustand“ versetzt. Zwar versuchen die Eizellen auch während der Kindheit ständig, „aktiv“ zu werden, jedoch können sie ohne die entsprechenden Hormone nicht heranreifen. Hormone, die den „aktivierten“ Eiern die Reifung ermöglichen, stehen erst dann zur Verfügung, wenn eine Frau in die Pubertät kommt. Sobald die Eizellen heranreifen, beginnt der Wettstreit darum, welche von ihnen letztlich den Eisprung vollzieht. Nach dem Reifeprozess gibt es kein Zurück: die Eizellen durchlaufen entweder den Eisprung oder sterben ab. Treten innerhalb dieses Prozesses Störungen auf, kommt es zu Ovulationsproblemen.

Egg Donation Program - International (English)

Dr. Norbert Gleicher discusses CHR's international egg donation program.

Eierstockalterung ist der häufigste Grund für Ovulationsprobleme. In den 10 Jahren vor der Menopause sind immer weniger Eizellen in den Eierstöcken vorhanden. Unterscheitet die Zahl der verbleibenden Eizellen eine kritische Schwelle, kann sich dies in einem unregelmäßigen Zyklus äußern. Eizellen, die während des letzten Fruchtbarkeitsjahrzehnts heranreifen, führen mit geringerer Wahrscheinlichkeit zu einer erfolgreichen Schwangerschaft.

Tritt diese wechseljahrähnliche Situation bei Frauen auf, die jünger sind als normale Frauen in den Wechseljahren, so nennen wir dies „vorzeitige Eierstockalterung“. Frauen mit unregelmäßigem Zyklus aufgrund von Eierstockalterung müssen gegebenenfalls erheblich mehr Fruchtbarkeitsmedikamente einnehmen, um einen Eisprung herbeizuführen. Im CHR haben wir ein spezielles Programm für die Behandlung vorzeitiger Eierstockalterung.

Programm zur Behandlung vorzeitiger Eierstockalterung

Es ist uns ein besonderes Anliegen, älteren Frauen zu einer erfolgreichen Schwangerschaft zu verhelfen und die sogenannte „Eierstockalterung“ zu behandeln. Daher haben wir weitreichende Forschung zu diesem Thema betrieben. Tatsächlich haben ältere Frauen (über 38 Jahre) und jüngere Frauen mit sogenannter vorzeitiger Eierstockalterung (Prematurely Aging Ovaries, POA) es aufgrund von Ovulationsproblemen häufig schwerer, schwanger zu werden.

Durch unsere Arbeit auf diesem Gebiet ist unser Programm in Fachkreisen auch als „letzte Chance“ bekannt. Deswegen sind bei uns wahrscheinlich auch proportional mehr „ältere Eierstöcke“ in Behandlung als in jedem anderen Fertilitätszentrum in den USA.

Wenn Sie mehr über unsere Forschung auf diesem Gebiet und die daraus resultierenden Behandlungsmöglichkeiten erfahren möchten, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

DHEA: Eine vielversprechende Behandlungsmethode

Seit einigen Jahren schon verwenden unsere Forscher das milde männliche Hormon Dehydroepiandrosteron (DHEA) mit sehr großem Erfolg zur Behandlung von Frauen mit verringerter Eizellenreserve (Diminished Ovarian Reserve, DOR) aufgrund fortgeschrittenen Alters oder vorzeitiger Eierstockalterung. So konnten wir die bemerkenswert positive Wirkung der Behandlung mit DHEA nachweisen, bei der sich die Eierstockfunktion dieser Frauen regeneriert.

Bisher fanden wir heraus, dass DHEA nicht nur die Anzahl und Qualität der zur Befruchtung bereitstehenden Eizellen erhöht, sondern auch die Zeitspanne der Fruchtbarkeitsbehandlung verkürzt und die Chancen auf spontane Empfängnis erhöht. Außerdem verringert DHEA das Risiko spontaner Fehlgeburten – ein wichtiger Punkt gerade für ältere Frauen mit Kinderwunsch.

Eine Patientin half uns bei der Entdeckung des Potentials von DHEA

Unsere Behandlung von Eierstockalterung mit DHEA begann vor einigen Jahren dank einer zufälligen Beobachtung an einer unserer Patientinnen.

Währen der Durchführung einer In-Vitro-Fertilisation an einer Patientin bemerkten wir, dass die Anzahl ihrer Eizellen plötzlich deutlich anstieg. Nachforschungen ergaben, dass sie mit der Einnahme von DHEA begonnen hatte, einem milden männlichen Hormon, das in den USA rezeptfrei erhältlich ist. Etwa vier Monate nach Beginn der Einnahme verhielten sich Eierstöcke der 43jährigen wie die einer Mittzwanzigerin.

Seitdem sind wir Forschungsvorreiter im Bereich dieser innovativen, hochinteressanten Behandlungsmethode. Zahlreiche medizinische Publikationen des CHR belegen unsere erfolgreichen Schwangerschaftsraten und beweisen, dass DHEA wirksam die Chancen auf Schwangerschaft bei Frauen mit Eierstockalterung verbessert.

Spezialisiert auf die Behandlung “älterer” Eierstöcke

Unser wissenschaftlich belegter Erfolg mit DHEA beruht auf einem sorgfältig durchgeführten Programm mit kontrollierter Dosierung und regelmäßigen Behandlungen. Dringend raten wir von Selbstmedikation mit DHEA ab.

Last Updated: November 15, 2014